Win-Win-Win: Betreiber von Internetseiten sind es auch

Während es vor einigen Jahren noch „Win-Win“ hieß – ein Anglizismus, welcher die Gewinnsituation auf beiden Seiten beschrieb – ist mittlerweile deutlich geworden, dass es heute mehr als Polarität braucht, um in der komplexen Welt – auch der des Internets – zu bestehen. Erst wenn alle Beteiligten zufrieden sind, lässt sich „gewinnen“. So vermischen und überlagern sich auch die Netze im Internet immer mehr. Jeder Betreiber einer Internetseite ist auch Kunde – und umgekehrt – vernetzt über die verschiedenen Portale im Internet. Denn neben Suchmaschinen und Social Media gibt es noch eine Vielzahl anderer Möglichkeiten, wie und wo sich werben oder online Geld verdienen lässt. Da wären beispielsweise die Affiliate-Netzwerke, allgemeine und spezialisierte Marktplätze oder Portale für Preisvergleiche. Zudem bieten sich eine ganze Reihe möglicher Instrumente an. Text-Links sind beispielsweise nach wie vor beliebt, weil das Anklicken des Lesers aus einem konkreten Interesse heraus erfolgt. Die unaufdringlichen „InText-Links“, bei denen sich ein Fenster mit Werbeinformation nur dann öffnet, wenn der Besucher der Internetseite die Maus über den Text-Link bewegt, gehören ebenfalls dazu. Auch Videos, bei denen vor dem Abspielen eine entsprechende Werbung platziert werden kann, bieten dem Betreiber der Internetseite Einnahmemöglichkeiten. „Pop-Up’s“ dagegen werden zwar hoch vergütet, sind jedoch bei sehr vielen Internet-Nutzern unbeliebt und werden im Browser entsprechend deaktiviert.

Das Internet bietet viele Möglichkeiten für Marketing, Werbung & Co. Und manchmal ist es eine gute Idee, sich bei der richtigen Wahl und Koordination der wichtigen Netzwerkknoten, wie Google AdWord, AdSense, Xing, Facebook, Amazon, Ebay usw., kompetent unterstützen zu lassen.